12. Verschiedenes: 12.3 Kunsttherapie

Startseite
Zur Startseite
der Kunstlinks
40 Einträge für:
12. Verschiedenes: 12.3 Kunsttherapie



Übersicht über diese Seite:      (ausführlicher kommentiert weiter unten...)
  1. Bildnerische Arbeit mit geistig Behinderten  
  2. Kunst und Kunsttherapie: Milieuspezifische Wirklichkeitskonstruktionen und systemische Definitionsunterschiede  
  3. Literatur zur Kunsttherapie  
  4. Kunstverein BrachLand eV
  5. Kunsttherapeutische Interventionen
  6. Arbeit am Tonfeld
  7. Institut für Kunst und Therapie Potsdam gem. e. V.
  8. Zentrum für Maltherapie
  9. Maltherapie - Handbuch für Therapeuten
  10. K.-H. Menzen: Grundlagen der Kunsttherapie (UTB 2196)
  11. Kunstschmerztherapie
  12. Institut für Kunsttherapie und Forschung der FH Ottersberg
  13. ARGE für Kunsttherapie und Supervision
  14. Baum-Zeichen-Test
  15. Institut für Kunsttherapie Berlin - Brandenburg
  16. newsletterKunst der Heilpädagogischen Kunsterziehung/Kunsttherapie der Universität zu Köln
  17. Kunsttherapie in der Schwangerschaft
  18. Arbeit am Tonfeld
  19. Bildende Kunst zwischen Kunsttherapie u. Joseph Beuys
  20. Bettina Egger zu "Symbol" und "Metapher"
  21. Bettina Egger: Begleitete Malen und Maltherapie / Kunsttherapie
  22. Kunsttherapie & Aggression
  23. Heilpädagogische Kunsterziehung und Kunsttherapie
  24. Kunsttherapie.de
  25. Kunsttherapie
  26. Von Cozens bis Kerner. Der Fleck als Transformator ästhetischer Erfahrung
  27. Formensprache
  28. Thomas Hagen
  29. Systemtheoretie und Kunsttherapie
  30. Acrylix´s - eine neue Maltechnik für Schule und Therapie (Buch und DVD)
  31. Kunsttherapeutische und kunstwissenschaftliche Handlungsformen
  32. Kreativitätstest (Bezugsquelle)
  33. Kreativitätstest
  34. Geschlechtsunterschiede in der Kinderzeichnung
  35. Kinderzeichnungen: Diagnostik und Therapie
  36. Interkulturelle Kunstpädagogik
  37. Michael Ganß, Matthias Linde: Kunsttherapie mit demenzkranken Menschen
  38. "Flow"-Erleben im Spiel und bildnerischen Gestalten
  39. Literatur zu "Kreativität"
  40. Zeichnerischer Kreativitätstest
Seitenanfang
- 1 -
(1 Wertung): Inhalt: 1


Gestaltung: 1

Bildnerische Arbeit mit geistig Behinderten
www.thomas-langens.de/diplom/  (Neues Fenster)
Die Diplomarbeit von Thomas Langens mit dem Titel "Der Einsatz von bildnerisch-kreativen Medien in der sozialpädagogischen Arbeit mit geistig behinderten Erwachsenen" (1996) ist hier vollständig einsehbar.
  • Besucherkommentar: Sehr übersichtlich, informativ und anregend

    ( Georg Peez )

    eingetragen 2. August 2002, Index-Nummer: DZ158233

Seitenanfang
- 2 -
(2 Wertungen): Inhalt: 1


Gestaltung: 1

Kunst und Kunsttherapie: Milieuspezifische Wirklichkeitskonstruktionen und systemische Definitionsunterschiede
http://artrelated.net/ruediger_john/kunst-und-kunsttherapie-definitionsunterschiede/  (Neues Fenster)
Gegenüberstellung von Kunst und der Klarstellung eines Definitionsproblems bei dem Begriff Kunsttherapie


eingetragen 23. Mai 2012, Index-Nummer: ST681396

Seitenanfang
- 3 -
(2 Wertungen): Inhalt: 1


Gestaltung: 1

Literatur zur Kunsttherapie
www.Thomas-Langens.de/diplom/6-literaturverzeichnis.html  (Neues Fenster)
Literaturverzeichnis der Diplomarbeit von Thomas Langens mit dem Titel "Der Einsatz von bildnerisch-kreativen Medien in der sozialpädagogischen Arbeit mit geistig behinderten Erwachsenen" (1996).

( Georg Peez )

eingetragen 2. August 2002, Index-Nummer: LP202667

Seitenanfang
- 4 -
(1 Wertung): Inhalt: 2


Gestaltung: 1

Kunstverein BrachLand eV
www.brachland.org/  (Neues Fenster)

 
Der 2004 gegründete Kunstverein BrachLand eV engagiert sich für künstlerische Außenseiter, deren Begabung ohne engagierte Förderung unentdeckt bleibt. Er baut Brücken zwischen ihnen, die wegen psychischer und sozialer Probleme der Förderung bedürfen und der etablierten Kunst durch Ausstellungen und Verkauf ihrer Werke, Vermittlung von privaten oder öffentlichen Aufträgen, Kontaktvermittlung zu künstlerischen Bildungseinrichtungen, Ateliers, Galerien und Museen.
Neben dem Schwerpunkt der bildenden Kunst fördert BrachLand auch andere Richtungen künstlerischer Tätigkeiten von Menschen, die auf Grund psychischer Handicaps nicht die Schranken sozialer und kultureller Isolation überwinden können.
  • Besucherkommentar: Leider kaum etwas von den Bildern zu sehen


( kunstverein@brachland.org )

eingetragen 27. März 2005, Index-Nummer: PT265625

Seitenanfang
- 5 -

Kunsttherapeutische Interventionen
www.hausarbeiten.de/faecher/vorschau/105830.html?partner_id=471168  (Neues Fenster)
"Möglichkeiten und Grenzen kunsttherapeutischer Interventionen - dargestellt an der Arbeit mit aggressiven Kindern" Seminararbeit aus dem Bereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit der Humboldt Universität Berlin, 2001, 106 Seiten; komplett kostenlos verfügbar.

( Georg Peez )

eingetragen 4. Dezember 2011, Index-Nummer: IF721682

Seitenanfang
- 6 -

Arbeit am Tonfeld
www.artha.ch/seiten/tonfeld.htm  (Neues Fenster)

 
Kunsttherapie für Kinder und Jugentliche nach Prof. Heinz Deuser. Schweiz: CH-6232 Geuensee

( artha-keramik@web.de )

eingetragen 15. Januar 2005, Index-Nummer: KK535308

Seitenanfang
- 7 -

Institut für Kunst und Therapie Potsdam gem. e. V.
www.ifktp.de/  (Neues Fenster)
Ausbildungsinstitut der DGKT und des VDKT, organisiert in unterschiedlichen Fachrichtungen Aus-, Fort und Weiterbildungen mit den Schwerpunkten Bildenden Kunst und künstlerischen Therapien und Psychotherapie. Das Angebot reicht von mehrjährigen berufsqualifizierenden Fachfortbildungen, nebenberuflichen Weiterbildungen in Freier Kunst, Psychosozialer Kunsttherapie bis hin zu Seminaren und Kursen zur Vorbereitung auf die staatliche Prüfung für Psychotherapie entsprechend dem HeilprG.

eingetragen 25. August 2010, Index-Nummer: KZ732360

Seitenanfang
- 8 -

Zentrum für Maltherapie
www.maltherapie-zentrum.at/  (Neues Fenster)
Unsere Angebote: Selbsterfahrung / Maltherapieausbildung 3jährig mit Abschlusszertifikat / Maltherapieausbildung (ca.1,5 Jahre) für LSB und Propädeutikumsabsolventen / Kreativitätstrainer / Weiterbildung, Fortbildung / Supervision / Schnupperseminare

( Anna Legler-Guc )

eingetragen 22. September 2003, Index-Nummer: MJ301727

Seitenanfang
- 9 -

Maltherapie - Handbuch für Therapeuten
www.legler.at  (Neues Fenster)
Ich wollte mit diesem Handbuch für Maltherapie allen denen, die gerne in ihrer Arbeit malen, kleine Hinweise geben,wie sie die Maltherapie bewusst als kreativ-heilendes Mittel einsetzen können. Für Anfänger ist dieses Buch nicht geeignet und soll nur von Menschen mit therapeutischer Ausbildung verwendet werden.
m.f.g. Anna Legler-guc

( legler@legler.at )

eingetragen 25. August 2003, Index-Nummer: NJ317382

Seitenanfang
- 10 -

K.-H. Menzen: Grundlagen der Kunsttherapie (UTB 2196)
www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3825221962/kunstlinks  (Neues Fenster)

 
Der UTB-Band Nr. 2196 stellt das Gebiet der Kunsttherapie in den theoretischen Ansätzen, der Methodik und Praxis vor. Es hat einen systematischen Anspruch. Es zeigt anhand vieler Bilder, wie sinnes-, körper- oder psychisch gestörte Menschen von kunsttherapeutischen Interventionen profitieren. Der Leser erfährt, wie KunstherapeutInnen mit krebskranken Kindern oder mit demenzerkrankten alten Menschen umgehen.

( Karl-Heinz.Menzen@t-online.de )

eingetragen 24. August 2004, Index-Nummer: OL959381

Seitenanfang
- 11 -

Kunstschmerztherapie
www.ifhypno.de/modules.php?name=Content&pa=printpage&pid=12  (Neues Fenster)
Der Titel dieses Aufsatzes von Georg Milzner setzt sich von der "Kunsttherapie" insofern ab, als er die Erkrankung selbst als kreatives Geschehen einbezieht und eine Orientierung an psychotherapeutischen Schulen wie der Psychoanalyse oder der Gestalttherapie vermeidet. Der Autor geht der Frage nach, inwiefern Schmerzerzeugung bzw. -wahrnehmung mit künstlerischen Phänomenen verbunden sind und stellt das Heilkonzept der Hypnotherapie vor.

( Georg Peez )

eingetragen 17. Dezember 2007, Index-Nummer: QX116973

Seitenanfang
- 12 -

Institut für Kunsttherapie und Forschung der FH Ottersberg
www.kunsttherapieforschung.de/  (Neues Fenster)
Literatur, Forschungsprojekte, Weiterbildung zur Kunsttherapie: Das Institut für Kunsttherapie und Forschung an der Fachhochschule Ottersberg ist ein Freiraum kunsttherapeutischer Praxis und Forschung, in dem künstlerisches Handeln die Grundlage für therapeutisches Wirken bildet.

( peter.sinapius@web.de )

eingetragen 8. September 2005, Index-Nummer: UX182800

Seitenanfang
- 13 -

ARGE für Kunsttherapie und Supervision
www.akus.at  (Neues Fenster)
Wir bieten Weiterbildung in Kreativitätstraining sowie indivuelle Settings im Bereich Beratung, Training und Therapie für Einzelpersonen, Gruppen und Organisationen.

( a.k.u.s@chello.at )

eingetragen 9. Dezember 2003, Index-Nummer: WR607818

Seitenanfang
- 14 -

Baum-Zeichen-Test
www.literaturkritik.de/public/rezension.php?rez_id=8022&ausgabe=200504  (Neues Fenster)
Knappe, kritische Auseinandersetzung mit projektiven Baum-Zeichen-Tests.

( Georg Peez )

eingetragen 30. Januar 2007, Index-Nummer: XF902893

Seitenanfang
- 15 -

Institut für Kunsttherapie Berlin - Brandenburg
http://kunsttherapieausbildung.de/  (Neues Fenster)
Zum Kunsttherapeuten qualifiziert das Institut für Kunsttherapie ab Mai 2006 in einer vierjährigen berufsbegleitenden Weiterbildung. Es handelt sich bereits um den 10.Studiengang des Instituts, das aus der "Kölner Schule für Kunsttherapie" hervorgegangen ist und mit der Universität Köln kooperiert.
Ein Einführungswochenende, das vom 31.03-02.04.06 im Seminarhaus des Instituts im Fläming stattfindet, gibt Interessenten die Möglichkeit, sich über Inhalt, Struktur und Methoden der Ausbildung zu informieren. Teilnahmevoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Studium bzw. Berufserfahrungen im pädagogischen, künstlerischen, geisteswissenschaftlichen, medizinischen oder sozialen Bereich. Mindestalter: 22.
Infos und Anmeldeformular unter www.kunsttherapieausbildung.de oder Tel. 03372-403190.

( Thomas Wedel, Öffentlichkeitsarbeit )

eingetragen 1. Januar 2006, Index-Nummer: ZQ890502

Seitenanfang
- 16 -

newsletterKunst der Heilpädagogischen Kunsterziehung/Kunsttherapie der Universität zu Köln
mailto:betuhlig@hpf.uni-koeln.de  (Neues Fenster)
newsletter der Heilpädagogischen Kunsterziehung/Kunsttherapie der Universität zu Köln, neben aktuellen internen Informationen finden sich dort interessante Links, Infos über Ausstellungen, Bücher, Fernsehsendungen u.a.; wird ca. aller 2 wochen versandt.
Absender: Heilpädagogische Kunsterziehung/Kunsttherapie der Uni Köln, Anmelden über die Mail-Adresse von Bettina Uhlig.

( Bettina Uhlig )

eingetragen 27. Oktober 2000, Index-Nummer: PX141357

Seitenanfang
- 17 -

Kunsttherapie in der Schwangerschaft
http://duepublico.uni-duisburg-essen.de/servlets/DocumentServlet?id=21858  (Neues Fenster)

 
Die Dissertation von Petra Saltuari untersucht die Wirkungen bildnerisch-ästhetischer Praxis in einer als krisenhaft erlebten Situation im Rahmen von Schwangerschaft mit Komplikationen. Schwangeren Frauen mit Frühgeburtsbestrebungen werden im Rahmen ihres stationären Aufenthaltes bildnerisch-kunsttherapeutische Angebote gemacht, um deren subjektives Befinden zu verbessern. 1. Welche kunsttherapeutischen Methoden sind innerhalb dieses speziellen Rahmens als sinnvoll und hilfreich zu erachten? 2. Wie wirkt sich die Kunsttherapie auf zwei untersuchte Einzelfälle von schwangeren Frauen mit Frühgeburtsbestrebungen und dadurch evoziertem mehrwöchigen stationären Aufenthalt in der Frauenklinik aus? 3. Welche qualitativ-empirischen Forschungsmethoden sind adäquat für eine solche Untersuchung?

( Georg Peez )

eingetragen 27. Februar 2010, Index-Nummer: HY322448

Seitenanfang
- 18 -

Arbeit am Tonfeld
www.arbeit-am-tonfeld.com  (Neues Fenster)
Heinz Deuser präsentiert im Internet umfangreich die von ihm entwickelte und vor allem in der Kunsttherapie eingesetzte Methode. Texte zur Arbeitsweise und Theorie sind ebenso abrufbar wie Hinweise zu angeschlossenen Instituten und Ausbildungsmöglichkeiten .

( Michael Schacht )

eingetragen 17. Januar 2002, Index-Nummer: UY400604

Seitenanfang
- 19 -

Bildende Kunst zwischen Kunsttherapie u. Joseph Beuys
www.hausarbeiten.de/faecher/vorschau/96714.html  (Neues Fenster)
(Facharbeit)
Bildende Kunst zwischen Kunsttherapie u. Joseph Beuys. Grundlegende Aspekte zum heutigen Verhältnis von Kunst u. Gesellschaft
Autor: Marina Diezler, 07/1998, Note: 14 Punkte, Kunst - LK, Erich-Klausener-Gymnasium Adenau:
die Arbeit beschäftigt sich mit der Entwicklung neuer, alternativer Kunstauffassungen am Bsp. von J. Beuys u. der Kunsttherapie und deren Auswirkungen auf das Leben des "Normalbürgers".

eingetragen 1. August 2000, Index-Nummer: NI793395

Seitenanfang
- 20 -

Bettina Egger zu "Symbol" und "Metapher"
www.kunsttherapie.ch/fileadmin/user_upload/Dokumente/Die_blaue_Frau.pdf  (Neues Fenster)
Ein Text der schweizer Kunsttherapeutin Bettina Egger, der sich mit den Phänomenen "Symbol" und "Metapher" in der kunsttherapeutischen Arbeit befasst.

( Georg Peez )

eingetragen 2. August 2002, Index-Nummer: IR487762

Seitenanfang
- 21 -

Bettina Egger: Begleitete Malen und Maltherapie / Kunsttherapie
www.kunsttherapie.ch  (Neues Fenster)
Eingangsseite zu Bettina Eggers Konzept "Begleitetes Malen und Maltherapie / Kunsttherapie" als eigenständige Form von Therapie und Selbsterfahrung. Das Ziel der Maltherapie ist, die Kreativität zu fördern und die Gelegenheit zu geben, neue Lebensentscheidungen zu treffen und zu üben.

( Georg Peez )

eingetragen 2. August 2002, Index-Nummer: QG410705

Seitenanfang
- 22 -

Kunsttherapie & Aggression
www.hausarbeiten.de/archiv/sop/sop-text81.shtml  (Neues Fenster)
Die umfangreiche Hausarbeit von Brigitte Schiller
"Möglichkeiten und Grenzen kunsttherapeutischer Interventionen - dargestellt an der Arbeit mit aggressiven Kindern" stellt diese Thematik gut recherchiert dar.

( Georg Peez )

eingetragen 23. Juli 2002, Index-Nummer: LG298370

Seitenanfang
- 23 -

Heilpädagogische Kunsterziehung und Kunsttherapie
www.hf.uni-koeln.de/2012  (Neues Fenster)
Studiengang Heilpädagogische Kunsterziehung und Kunsttherapie an der Universität zu Köln

( Michael Schacht )

eingetragen 10. Juli 2001, Index-Nummer: MS632080

Seitenanfang
- 24 -

Kunsttherapie.de
www.kunsttherapie.de  (Neues Fenster)
Eine Seite des Deutschen Fachverbands für Kunst- und Gestaltungstherapie (DFKGT)

eingetragen 3. September 2002, Index-Nummer: AH563537

Seitenanfang
- 25 -

Kunsttherapie
http://akademie.faber-castell.de/28863/Home/akademie_default.aspx  (Neues Fenster)
Die Akademie Faber-Castell bietet als Weiterbildung Seminare an, die auch das Thema terapeutisch unterstützendes Malen behandeln. Ab 2004 wird ein kunsttherapeutischer Studiengang etabliert. (Schwerpunkte medizinische Anwendung, pädagogische Anwendung, Counseling). Ein interessantes Programm und über 100 Seminare für die Weiterbildung im Kunstunterricht - stellenweise wohl nicht ganz billig.

( siegfried.hochstein@peppermint-gmbh.de )

eingetragen 21. Juli 2003, Index-Nummer: QH245086

Seitenanfang
- 26 -

Von Cozens bis Kerner. Der Fleck als Transformator ästhetischer Erfahrung
www.sfb626.de/veroeffentlichungen/online/aesth_erfahrung/aufsaetze/weltzien.pdf  (Neues Fenster)
Friedrich Weltzien untersucht in diesem Text mit dem Titel "Von Cozens bis Kerner. Der Fleck als Transformator ästhetischer Erfahrung" die (kunst-) geschichtliche Bedeutung des Flecks bzw. Kleckses auf seinen Anregungscharakter für ästhetische und gestalterische Prozesse.

( Georg Peez )

eingetragen 8. April 2007, Index-Nummer: XK216461

Seitenanfang
- 27 -

Formensprache
www.formensprache.net/  (Neues Fenster)

 
Die Künstlerin Christel Hartz zeigt unter Formensprache Figuren zu Therapiezwecken, Skulpturen, Bilder und Farbdrucke.

( info@formensprache.net )

eingetragen 31. Januar 2006, Index-Nummer: IJ242462

Seitenanfang
- 28 -

Thomas Hagen
www.haagen.de  (Neues Fenster)

 
Lichtobjekte und Lampen - delightfull!

( info@thomashaagen.de )

eingetragen 6. Mai 2003, Index-Nummer: PC826965

Seitenanfang
- 29 -

Systemtheoretie und Kunsttherapie
http://deposit.ddb.de/cgi-bin/dokserv?idn=976942607&dok_var=d1&dok_ext=pdf&filename=976942607.pdf  (Neues Fenster)
Vollständige Dissertation von Constanze Schulze "Konstruktion - Kommunikation - Therapie. Studien zur systemtheoretischen Grundlegung der Kunsttherapie" vorgelegt an der Heilpädagogischen Fakultät der Universität zu Köln (2004).

( Georg Peez )

eingetragen 9. April 2007, Index-Nummer: HM175415

Seitenanfang
- 30 -

Acrylix´s - eine neue Maltechnik für Schule und Therapie (Buch und DVD)
www.acrylixs.de  (Neues Fenster)
Angeregt durch seine Schüler hat der Künstler und Buchautor Franz-Josef Bettag eine Maltechnik entwickelt mit der jeder Mensch im handumdrehen das Malen mit Acrylfarbe erlernen kann. Das Besondere daran ist, daß man keine Vorlagen benötigt und die Technik das freie Malen fördert. Malerfolge bei Menschen jeden Alters.
www.bettags-malschule.de

eingetragen 2. Juli 2008, Index-Nummer: TR583648

Seitenanfang
- 31 -

Kunsttherapeutische und kunstwissenschaftliche Handlungsformen
www.helmut-hartwig.de/pdf/heidelberg_vortrag.pdf  (Neues Fenster)
Die Ausführungen des Kunstpädagogen Helmut Hartwig aus dem Jahre 2004 thematisieren kunsttherapeutische Kunstbegriffe (z.B. Kunst als Ausdruck), unterschiedliche Handlungsformen sowie "Künste des Zufalls: Destruktion der Kategorien Intention, Referenz, Repräsentation, Ausdruck, Kommunikation im kunsttheoretischen Diskurs" (PDF-Datei)

( Georg Peez )

eingetragen 10. Dezember 2005, Index-Nummer: EY979278

Seitenanfang
- 32 -

Kreativitätstest (Bezugsquelle)
http://shop.pearsonassessment.de/index.php/cat/c80_TSD-Z.html  (Neues Fenster)
Kurzvorstellung und Bezugsquelle des allgemein anerkannten Test zum Schöpferischen Denken - Zeichnerisch (TSD-Z), entwickelt von Klaus K. Urban und Hans G. Jellen (1995). Das Besondere dieses Tests ist, dass die Probanden eine Zeichnung anfertigen, die detailliert ausgewertet wird.

( Georg Peez )

eingetragen 7. Januar 2007, Index-Nummer: UT546264

Seitenanfang
- 33 -

Kreativitätstest
http://diagnostik.sdbb.ch/sites/testraum.localhost/files/Label_TSD-Z_090821.pdf  (Neues Fenster)
Kurzvorstellung und Kurzbeurteilung des allgemein anerkannten Test zum Schöpferischen Denken - Zeichnerisch (TSD-Z), entwickelt von Klaus K. Urban und Hans G. Jellen (1995). Der TSD-Z versteht sich als ein Screening-Instrument, das eine erste grobe Einschätzung des kreativen Potenzials einer Person ermöglicht. Es dient sowohl der Identifizierung besonders hoher schöpferischer Fähigkeiten als auch der Erkennung förderbedürftiger Individuen mit (weit) unterdurchschnittlichen kreativen Fähigkeiten.

( Georg Peez )

eingetragen 7. Januar 2007, Index-Nummer: UY127777

Seitenanfang
- 34 -

Geschlechtsunterschiede in der Kinderzeichnung
www.kunstlinks.de/material/wwolpert/unterschied.pdf  (Neues Fenster)
Diese Untersuchung von Winfried Wolpert befasst sich mit geschlechtspezifischen Aspekten der Kinderzeichnung. Auf der Grundlage einer repräsentativen Stichprobe werden systematisch geschlechtsspezifische Merkmale in den Haus-Zeichnungen neunjähriger Mädchen und Jungen aufgespürt und zu Anlage- und Sozialisationsfaktoren in Beziehung gesetzt. Ausdrucksformen- und Inhalte der Zeichnungen werden in einem umfassenden Katalog bisherigen Forschungsergebnissen gegenübergestellt. Zentrales Ergebnis der Studie ist der Zusammenhang zwischen signifikanten Unterschieden in den Hauszeichnungen und sozialisations- und anlagebezogenen Bedingungsfaktoren. (Diplomarbeit) (PDF)

( Georg Peez )

eingetragen 10. Dezember 2006, Index-Nummer: AR124084

Seitenanfang
- 35 -

Kinderzeichnungen: Diagnostik und Therapie
www.christa-seidel.de/html/fallbeispiel.html  (Neues Fenster)

 
Dargestellt wird der Fall eines zu Anfang der Therapie vierjährigen Mädchens (auffälliges Verhalten mit extremer Ängstlichkeit, Muttergebundenheit, Sprechscheu, Trotzreaktionen und Sprachverständnisstörungen). Innerhalb einer Therapie lassen sich u.a. an den Kinderzeichnungen Fortschritte feststellen, wenn auch Konzentrationsschwäche und schwankende Leistungsniveaus den Fall prägen. Die Therapie endet mit der Einschulung des Kindes.

( Georg Peez )

eingetragen 11. Januar 2006, Index-Nummer: NG346679

Seitenanfang
- 36 -

Interkulturelle Kunstpädagogik
http://epub.ub.uni-muenchen.de/2010/1/Heister_Andrea.pdf  (Neues Fenster)

 
Das erkenntnistheoretische Leitziel der Magisterarbeit von Andrea Heister mit dem Titel "Bildnerisches Arbeiten mit brasilianischen Kindern aus sozialen Spannungsverhältnissen. Ein Beitrag zu einer interkulturellen Kunstpädagogik" (LMU München) ist die sozialkompensatorische Funktion bildnerischen Arbeitens, d.h. die Möglichkeit, durch kreative Tätigkeit soziale Spannungsverhältnisse auszugleichen. Die Arbeit ist ein Beitrag zu einer interkulturellen Kunstpädagogik und diskutiert einerseits die theoretischen Konzepte von Interkulturalität, Kunstpädagogik und ästhetischer Bildung und andererseits die praktische Umsetzung eines solchen Projektes, seine Rahmenbedingungen, Durchführung und Ergebnisse. (2010)

( Georg Peez )

eingetragen 4. Dezember 2011, Index-Nummer: GL492721

Seitenanfang
- 37 -

Michael Ganß, Matthias Linde: Kunsttherapie mit demenzkranken Menschen
www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/393596451X/kunstlinks  (Neues Fenster)

 
In dem Buch werden unterschiedliche Ansätze der kunsttherapeutischen Arbeit mit Menschen mit Demenz dargestellt. Die Ansätzesind eher praxisorientiert dargestellt.

( michael-ganss@web.de )

eingetragen 4. Januar 2005, Index-Nummer: MZ792114

Seitenanfang
- 38 -

"Flow"-Erleben im Spiel und bildnerischen Gestalten
http://web.archive.org/web/20060213124049/www.kunsttherapie.de/theorie&praxis-artikel-kt-groddeck01. htm   (Neues Fenster)
Der Text "Mit dem Selbst spielen - kunsttherapeutische Möglichkeiten im intermediären Raum" von Norbert Groddeck basiert auf den Grundlagen der klient-zentrierten Kunsttherapie. Er stellt das für Kunstpädagogik zentrale und durch die Kreativitätsforschung entdeckte "Flow"-Phänomen dar. "Flow" ist der Zustand, in dem man im Tun ganz bei sich selbst ist und Zeit und Raum vergisst. Groddeck fasst kompetent die wichtigsten Erkennungsmerkmale des "Flow"-Erlebens zusammen und bezieht sie sowohl auf das freie Kinderspiel als auch auf bildnerisches Gestalten.

( Georg Peez )

eingetragen 14. Januar 2001, Index-Nummer: TE266815

Seitenanfang
- 39 -

Literatur zu "Kreativität"
http://web.archive.org/web/20031221003448/www.kre-art-iv.at/literatur.html  (Neues Fenster)
Literaturhinweisen zu "Kreativität" in Bezug auf Kunstpädagogik und Kunsttherapie werden auf dieser Site im Überblick knappe Definitionen und Begriffseingrenzungen zum Thema "Kreativität" hinzugefügt.

( Georg Peez )

eingetragen 20. Februar 2001, Index-Nummer: DX690399

Seitenanfang
- 40 -

Zeichnerischer Kreativitätstest
http://web.archive.org/web/20050214154547/www.erz.uni-hannover.de/~urban/tsd-info.htm  (Neues Fenster)
Der Autor Prof. Dr. Klaus K. Urban stellt den von ihm gemeinsam mit Hans G. Jellen entwickelten Test zum Schöpferischen Denken - Zeichnerisch (TSD-Z) vor. Der "Test zum schöpferischen Denken - Zeichnerisch (TSD-Z)" ist als Screening-Instrument gedacht, das eine erste grobe, einfache und ökonomische Einschätzung des kreativen Potentials einer Person ermöglicht.

( Georg Peez )

eingetragen 7. Januar 2007, Index-Nummer: KM396850

Impressum · Datenschutz