5. Kunstunterricht: 5.11 Computerunterstützung

Startseite
Zur Startseite
der Kunstlinks
20 Einträge für:
5. Kunstunterricht: 5.11 Computerunterstützung



Übersicht über diese Seite:      (ausführlicher kommentiert weiter unten...)
  1. Vom Foto zum Linolschnitt  
  2. Materialien für den Kunstunterricht   (populäre Seite)
  3. Das Phänomen Farbe   (populäre Seite)
  4. Kunstgeschichtsquiz "Wer wird Mister Art?" und Homepage von Thomas Michl
  5. CD-ROM: Atlas der Frühgeschichte
  6. MuSe Computer - Multisensueller Kunstunterricht unter Einbeziehung der Computertechnologie (April 2000 bis Juli 2003)
  7. Multimediale Werkstatt
  8. BLK-Modellversuch "ArtDeCom"
  9. Wirkungen ästhetischer Erziehung am Fallbeispiel
  10. Blog: Kunst Gymnasium Salzgitter-Bad
  11. Vom Porträtfoto zum Fotosiebdruck
  12. Den Zufall erfahren - Experiment mit einer Kettenreaktion
  13. Expressives Selbstporträt: Linolschnitt und digitale Medien
  14. Vom Porträtfoto zum Schablonensiebdruck
  15. Crossmedia-Environments: zwischen real und virtuell
  16. Alles so schön bunt hier: Bilder im Unterricht
  17. Vom Nutzen der elektronischen Bildverarbeitung für die Visualisierung kunstgeschichtlicher Inhalte
  18. Francisco de Goya - interaktive Werkanalyse im Kunstunterricht
  19. Der Computer im Kunstunterricht
  20. Computer im Kunstunterricht - Berichte projektdurchführender Schulen
Seitenanfang
- 1 -
(2 Wertungen): Inhalt: 1


Gestaltung: 1

Vom Foto zum Linolschnitt
www.unterrichtsmodule-bw.de/index.php?id=55&tx_umo_pi1[showUid]=26&cHash=5c907efaa02407e26dce9b8e5bd 6156d   (Neues Fenster)

 
Die Schülerinnen und Schüler fotografieren sich zunächst gegenseitig. In einem Bildbearbeitungsprogramm führen sie eine Tontrennung durch, übertragen die Schablonenvorlage auf die Linolplatte und starten dann den Druck.
Digitalkamera oder Scanner, Programm zur Bildbearbeitung; Drucker; Schneidemesser und Unterlage zum Bearbeiten des Druckstocks (der Linolplatte), wasserlösliche Druckfarbe, Walzen.
  • Besucherkommentar: umfangreiches Material, inhaltlich gut aufbereitet, vermittelt auch Hintergrundwissen


eingetragen 14. Januar 2007, Index-Nummer: ST474609

Seitenanfang
- 2 -
    populäre Seite  
(8 Wertungen): Inhalt: 1


Gestaltung: 1

Materialien für den Kunstunterricht
www.olda007.de/titel/inhalt.html  (Neues Fenster)

 
Der Kunstlehrer O. Zdarsky bietet auf dieser Site u.a. Ergebnisse aus dem Kunstunterricht, Klausuren und Hausaufgaben für das Schulfach Kunst. Besonders interessant sind kurze übungen und Spiele online zum Bereich Kunstgeschichte / Kunsttheorie – meist flash-animiert.
  • Besucherkommentar: Diese Vielseitigkeit finde ich absolut faszinierend und anregend - Danke!
  • Besucherkommentar: Diese Website sollte unbedingt im Vollbildmodus betrachtet werden, sonst könnten wichtige Buttons außerhalb des Fensters liegen.

    ( Georg Peez )

    eingetragen 6. Oktober 2005, Index-Nummer: WQ985717

  • Seitenanfang
    - 3 -
        populäre Seite  
    (14 Wertungen): Inhalt: 1


    Gestaltung: 1

    Das Phänomen Farbe
    www.seilnacht.tuttlingen.com/farbe.htm  (Neues Fenster)
    Eine Farben-Spezialseite von Thomas Seilnacht zu Licht und Farbe, Auge und Gehirn, Farbsystemen, Farbkontraste, Farbsymbolik, Farbe in der Kunst, Pigmenten und Farbstoffen. Gezeigt an Bildbeispielen aus der Kunstgeschichte und erläutert.
    • Besucherkommentar: Klasse!
    • Besucherkommentar: Sehr beeindruckend und vielfältig!!!
    • Besucherkommentar: Sehr schöne und gut gemachte Seiten. Gibt es diese Seiten auch als Buch?

      eingetragen 18. September 2000, Index-Nummer: XP378204

    Seitenanfang
    - 4 -
    (1 Wertung): Inhalt: 2


    Gestaltung: 2

    Kunstgeschichtsquiz "Wer wird Mister Art?" und Homepage von Thomas Michl
    www.mister-art.de  (Neues Fenster)
    Die Homepage stellt das Kunstgeschichtsquiz "Wer wird Mister Art?" vor, das von Thomas Michl (Kunstlehrer am Gymnasium Windsbach) erstellt wurde. Außerdem kann man dort Anregungen und Hilfen für den Kunstunterricht am Gymnasium finden.

    ( mail@mister-art.de )

    eingetragen 8. September 2005, Index-Nummer: VU722015

    Seitenanfang
    - 5 -

    CD-ROM: Atlas der Frühgeschichte
    www.h-net.org/reviews/showrev.php?id=26510  (Neues Fenster)
    Rezension der CD-ROM von Claudia Theune, Einsatz im Unterricht.
    Die Menschheitsgeschichte von ihren Anfängen bis zum 5. Jahrhundert n. Chr. in den verschieden Regionen der Erde kann "erforscht" werden

    eingetragen 21. August 2000, Index-Nummer: KG317443

    Seitenanfang
    - 6 -

    MuSe Computer - Multisensueller Kunstunterricht unter Einbeziehung der Computertechnologie (April 2000 bis Juli 2003)
    www.muse-forschung.de  (Neues Fenster)
    MuSe Computer ist ein Modellvorhaben des Landes Hessen im Programm "Kulturelle Bildung im Medienzeitalter" ("www.kubim.de") der BLK (Bund-Länder-Kommission für Bildungsforschung) und des BMB+F und läuft von April 2000 bis Juli 2003. Es befaßt sich hauptsächlich mit der Frage: "Wie können wir im Kunstunterricht unter Einbeziehung von Computern, Software und Peripherie Situationen zur Erhöhung der Wahrscheinlichkeit kreativen Verhaltens herbeiführen, in denen sich das Künstlerische gegenüber dem Technischen des Gerätes und seiner Programme, dessen Präformationen und Mechanisierungen behauptet? Dieser Fragestellung wird an 6 Modellschulen und im Rahmen der Lehrerfortbildung in Unterrichtsprojekten und Werkstattseminaren nachgegangen. Informationen und Ergebnisse gibt es unter "www.muse-computer.de" und "www.muse-forschung.de"

    ( Hans-Jürgen Boysen-Stern )

    eingetragen 3. August 2001, Index-Nummer: DD721099

    Seitenanfang
    - 7 -

    Multimediale Werkstatt
    www.muse-forschung.de/texte/medwerk/medwerk.htm  (Neues Fenster)
    Kriterien für den Aufbau eines Raumes, in dem werkstattorientierter Kunstunterricht stattfinden kann, werden ebenso genannt, wie die fachdidaktische Ausgestaltung eines solchen Settings, das in diesem Text von Georg Peez "Multimediale Werkstatt" genannt wird.

    ( Georg Peez )

    eingetragen 30. Dezember 2001, Index-Nummer: PE163116

    Seitenanfang
    - 8 -

    BLK-Modellversuch "ArtDeCom"
    http://ArtDeCom.mesh.de  (Neues Fenster)
    Der BLK-Modellversuch "Theorie und Praxis integrierter ästhetischer und informatischer Aus- und Fortbildung (ArtDeCom)", der im Programm "Kulturelle Bildung im Medienzeitalter" der Bund-Länder-Kommission gefördert wird, erforscht die Zusammenführung von Kunst und Informatik im Rahmen des Unterrichts an allgemeinbildenden Schulen.
    Dabei wird der Computer als gestaltbare, semiotische Maschine und eigenständiges künstlerisches Medium verstanden. Der kreative Umgang mit dem Computer und die Verbindung von künstlerischem und informatischem Denken, Handeln und Forschen steht im Vordergrund des Modellversuchs.
    Das Projekt ist interdisziplinär angelegt und findet in Zusammenarbeit dreier Hochschulen statt: Das "Institut für Multimediale und Interaktive Systeme" der med. Universität zu Lübeck, das Kunsthistorische Institut der CAU Kiel, und das FORUM für Interdisziplinäre Studien der Muthesius-Hochschule für Kunst und Gestaltung Kiel.
    Weitere Informationen über das Projekt und die verwendeten Tools unter: http://ArtDeCom.mesh.de

    ( Daniela Reimann, FORUM für Interdisziplinäre Studien, Muthesius-Hochschule für Kunst und Gestaltung Kiel )

    eingetragen 15. März 2002, Index-Nummer: JZ198272

    Seitenanfang
    - 9 -

    Wirkungen ästhetischer Erziehung am Fallbeispiel
    www.georgpeez.de/texte/adelfest.htm  (Neues Fenster)
    Eine Herausforderung der kunstpädagogischen Evaluationsforschung lautet, empirische Forschungsverfahren zu entwickeln und anzuwenden, die es ermöglichen, Wirkungen ästhetischer Erziehung zu beobachten und festzustellen. Konkret: Wurden ästhetische Erfahrungen gemacht, die Voraussetzung für ästhetische Bildungsprozesse sind? Am "Fallbeispiel Beate" (12 Jahre) wird dargelegt, wie man ästhetisch bildende Wirkungen des Kunstunterrichts untersuchen und klären kann.

    ( Georg Peez )

    eingetragen 14. März 2004, Index-Nummer: XF475646

    Seitenanfang
    - 10 -

    Blog: Kunst Gymnasium Salzgitter-Bad
    http://kunst-gymszbad.blogspot.com/  (Neues Fenster)

     
    Das Blog ist ein probates Mittel der Unterrichtsbegleitung. Auf diesem Wege kann ich als Lehrer, kann eine gesamte Fachgruppe den Schülern Anregungen über das konkrete Unterrichtsgeschehen hinaus bieten. So wird die Auseinandersetzung mit den Inhalten des Faches von den lästigen Stundentakten wenigstens etwas erlöst. Bleibt zu hoffen, dass sich interessierte Schüler nicht nur unserer Schule für die Posts interessieren...

    eingetragen 16. Juni 2009, Index-Nummer: GU280151

    Seitenanfang
    - 11 -

    Vom Porträtfoto zum Fotosiebdruck
    www.unterrichtsmodule-bw.de/index.php?id=232&tx_umo_pi1%5BshowUid%5D=27&cHash=5a66c556177aa89d89ea90 bb5b6b3f85   (Neues Fenster)

     
    Diese Unterrichtseinheit beginnt mit einem Fotoshooting: Die Schülerinnen und Schüler nehmen sich gegenseitig auf und bearbeiten diese Porträtaufnahmen mit einem Bildbearbeitungsprogramm. Dann führen sie eine Tontrennung durch oder rastern die Bilder auf. Die auf diese Weise erstellten Schablonenvorlagen werden bezüglich der gewünschten Größe verändert und auf Folie ausgedruckt. Die Folie dient nun als Film für die Belichtung des lichtempfindlichen Siebes. Nach der Belichtung werden die nicht belichteten Teile ausgewaschen und das Sieb getrocknet. Nun legen die Schülerinnen und Schüler los und drucken auf beliebigen Materialien - Papier, Stoff, ... - ihren Beitrag zur schulischen Pop-Art-Bewegung...
    Digitalkamera oder Scanner, Programm zur Bildbearbeitung; Drucker, Druck- beziehungsweise Kopierfolie, bespannter Siebdruckrahmen, wasserlösliche Druckfarbe, Rakel, Beschichtungsrinne zum Beschichten des Siebes, lichtempfindliche Emulsion zum Auswaschen des belichteten Siebes.

    eingetragen 14. Januar 2007, Index-Nummer: QI291503

    Seitenanfang
    - 12 -

    Den Zufall erfahren - Experiment mit einer Kettenreaktion
    www.lehrer-online.de/zufall.php  (Neues Fenster)

     
    Mit alltäglichen Materialien wird eine Versuchsanordnung entwickelt, mit der sich eine Kettenreaktion auslösen lässt, die wie zufällig wirkt. Durch die Aufzeichnung des Ereignisses mit der Videokamera entsteht eine künstlerische Arbeit.
    Das Künstlervideo Der Lauf der Dinge des schweizer Künstlerduos Fischli & Weiss gibt die Anregung für ein kontrolliertes Happening nach den Gesetzen der Physik und Chemie. Es bildet den Einstieg für eine grundlegende Reflexion und künstlerische Bearbeitung des Alltagsphänomens Zufall mit neuen Medien


    ( Susanne Thäsler-Wollenberg, Carsten Eggers )

    eingetragen 18. September 2005, Index-Nummer: AU126434

    Seitenanfang
    - 13 -

    Expressives Selbstporträt: Linolschnitt und digitale Medien
    www.lehrer-online.de/selbstportraet.php  (Neues Fenster)

     
    Im Crossover analoger und digitaler Medien nähert sich die Klasse dem Thema des expressiven Selbstporträts. Die Schülerinnen und Schüler fertigen mit der Digitalkamera Porträts an und gestalten in Linolschnitt-Technik ein Selbstporträt auf der Basis einer vorher durchgeführten Tontrennung. Ausprobierend und experimentierend stellen sie mehrere farbige Drucke her. Diese werden eingescannt und am Computer per Bildbearbeitungssoftware weiter verändert und umgestaltet. Das Experimentieren und Ausprobieren während des Druckprozesses und am Computer steht im Vordergrund, so dass sich die Ergebnisse durch Variationenreichtum auszeichnen. überraschende und neuartige Gestaltungswege können erkundet werden.


    ( Michael Schacht )

    eingetragen 18. September 2005, Index-Nummer: NE876037

    Seitenanfang
    - 14 -

    Vom Porträtfoto zum Schablonensiebdruck
    www.unterrichtsmodule-bw.de/index.php?id=232&tx_umo_pi1%5BshowUid%5D=28&cHash=18bd4dbfac0531fd702965 02c6b356fc   (Neues Fenster)

     
    Die Schülerinnen und Schüler fotografieren sich mit der Digitalkamera. In einem Bildbearbeitungsprogramm führen sie eine Tontrennung durch. Die so gewonnene Schablonenvorlage können sie in der Größe verändern. Durch Ausschneiden der zu druckenden Teile erstellen sie die Druckschablone. Jetzt können sie mit ihrer Vorlage im Schablonensiebdruck-Verfahren drucken.
    Digitalkamera oder Scanner, Programm zur Bildbearbeitung; Drucker, Schneidemesser und Unterlage zur Herstellung der Papierschnittschablone; bespannter Siebdruckrahmen; wasserlösliche Druckfarbe; Rakel.

    eingetragen 14. Januar 2007, Index-Nummer: SM791168

    Seitenanfang
    - 15 -

    Crossmedia-Environments: zwischen real und virtuell
    www.lehrer-online.de/crossmedia.php  (Neues Fenster)

     
    Im fächerverbindenden Unterricht zwischen Kunst, Informatik und Physik realisiert eine Klasse Mixed-Reality-Ausstellungen, die reale Objekte mit traditionellen künstlerischen Mitteln und programmierten Elementen verknüpfen.

    ( Dr. phil. Ingrid Höpel )

    eingetragen 18. September 2005, Index-Nummer: WC672668

    Seitenanfang
    - 16 -

    Alles so schön bunt hier: Bilder im Unterricht
    http://themenwochen-online-lernen.blogs.rpi-virtuell.net/?p=1003  (Neues Fenster)

     
    Ein Bild sagt mehr als viele Wort, heißt es immer. Und das Internet ist voller Bilder und voll Ideen, mit Bildern zu arbeiten und sie für den Unterricht zu nutzen. In dieser Ausgabe der Themenwochen Online-Lernen finden Sie dazu theoretische überlegungen und praktische Tipps für den Unterricht, damit Sie gleich morgen beginnen können!

    eingetragen 9. Januar 2009, Index-Nummer: HV614318

    Seitenanfang
    - 17 -

    (eigener Beitrag / InfoSCHUL-Projekt)

    Vom Nutzen der elektronischen Bildverarbeitung für die Visualisierung kunstgeschichtlicher Inhalte
    www.zum.de/Faecher/Materialien/ludwig/wagner/vom_nutzen/  (Neues Fenster)
    Wie kann man Photoshop und Photopaint zur Analyse einsetzen? Sinnvolle Beispiele.

    ( Ernst Wagner )

    eingetragen 7. Februar 2000, Index-Nummer: ZM695098

    Seitenanfang
    - 18 -

    Francisco de Goya - interaktive Werkanalyse im Kunstunterricht
    http://web.archive.org/web/20030223140705/www.learn-line.nrw.de/angebote/goya/  (Neues Fenster)

     
    Das Goya Projekt: Der 3. Mai - Die Erschießung der Aufständischen. Eine interaktive Werkanalyse von Goya's Bild "Der 3. Mai" - Kunstunterricht mit neuen Medien einmal ganz anders.
    Die Arbeit im Unterricht setzt voraus, dass der oder die Unterrichtende einige Grundkenntnisse im Umgang mit Anwendungsprogrammen hat.

    ( m.normann@freenet.de )

    eingetragen 14. Januar 2007, Index-Nummer: QP131835

    Seitenanfang
    - 19 -

    Der Computer im Kunstunterricht
    http://web.archive.org/web/20030212223154/www.lbb.bw.schule.de/~meissner/docs/kunst.htm  (Neues Fenster)
    Ziele / Lehrplanbezug / Einsatzmöglichkeiten / Projektbeschreibungen / Ergebnisse / Hard- und Software / Interessante Links
    (wahrscheinlich bald schon historisch interessant: diese Seite aus dem Jahr 2000 existiert nur noch im Internet-Archiv, hier die letzte Fassung vom Dezember 2002)

    ( Ulrike Meißner )

    eingetragen 20. September 2000, Index-Nummer: FE406005

    Seitenanfang
    - 20 -

    Computer im Kunstunterricht - Berichte projektdurchführender Schulen
    http://web.archive.org/web/20010809191538/www.lbw.bwue.de/paedagogik/kongresse/kongress99/comp_kunst .htm   (Neues Fenster)
    Kongress Medienbildung, mit Medienarbeiten - mit Medien lernen, der Landesbildstelle Württemberg (26./27.10.1999)
    Verschiedene Kurzberichte, einige Abbildungen.

    eingetragen 20. September 2000, Index-Nummer: QU198303

    Impressum · Datenschutz